Ayurveda Pulsdiagnose Lebensenergie über den Puls messenAyurveda Pulsdiagnose Lebensenergie über den Puls messen

Ayurveda Pulsdiagnose

Lebensenergie durch den Puls messen

Kuren, Anwendungen und Pläne für Mahlzeiten werden im Ayurveda nach den Lebensenergien, den Doshas, ausgerichtet. Welche der drei Doshas Vata, Pitta oder Kapha in Ihrem Organismus vorherrschend ist, kann ein ayurvedischer Spezialist unter anderem durch die ayurvedische Pulsdiagnose (Nadi Vigyan) herausfinden.

Auch bei uns im Ayurveda Resort Mandira wird der maßgeschneiderte Behandlungsplan auf Basis der Ayurveda-Pulsdiagnose gestaltet. Sie ist Teil einer umfassenden Konsultation, bei der genau evaluiert wird, welche ayurvedischen Anwendungen für Sie geeignet sind und womit wir Sie während Ihres Aufenthaltes verwöhnen werden.

Ayurvedische Pulsdiagnose: Wie läuft Nadi Vigyan ab?

Für die Pulsmessung legt der Ayurveda-Spezialist seinen Zeigefinger in die kleine Mulde unterhalb des Handgelenks, Mittel- und Ringfinger werden sanft dazugelegt. Anschließend achtet er genau auf die Qualitäten des Pulses unter den jeweiligen Fingern. Der Zeigefinger steht dabei für das Vata-Dosha, der Mittelfinger für das Pitta-Dosha und der Ringfinger für das Kapha-Dosha.

Im Ayurveda Resort Mandira werden Sie von Herrn Gopakumar Gopinatha Pillai oder Frau Gramya Binson untersucht. Sie sind beide staatlich geprüfte Ayurveda-Praktiker/innen und ausgebildete Ayurveda-Spezialisten/innen und haben das Bakkalaureat der Fakultät für ayurvedische Medizin und Chirurgie in Indien abgeschlossen. Ihre fundierte Ausbildung und jahrelange Erfahrung befähigen sie zur genauen Analyse Ihrer konstitutionellen Merkmale und schaffen so die Basis für ein ganzheitliches Heilungsprogramm.

European Ayurveda Resort Mandira Pulsdiagnose Dosha Typen

Pulsarten & Bedeutung: Worauf wird bei der Pulsdiagnostik geachtet?

Die Einteilung in die Konstitutionstypen kann mithilfe von 4 Parametern erfolgen: Pulsrate, Pulsrhythmus, Pulsamplitude und Pulsvolumen.

Vata Pitta Kapha
Pulsrate schnell mäßig langsam
Pulsrhythmus unregelmäßig relativ regelmäßig vollkommen regelmäßig
Pulsamplitude variabel harter Puls flacher Puls
Pulsvolumen geringes Volumen mittleres Volumen breites Volumen

Dazu werden die Pulsqualitäten unter den jeweiligen Fingern genau beobachtet und mithilfe ayurvedischer Eigenschaftspaare beschrieben.

  • heiß oder kalt
  • leicht oder schwer
  • träge oder penetrant
  • trocken oder feucht
  • hart oder weich
  • statisch oder beweglich
  • klar oder dumpf
  • subtil oder grob
  • dünn- oder dickflüssig
  • rau oder glatt

Je nachdem, wie die Eigenschaften der Pulse unter den 3 Fingern von der Basiskonstitution abweichen, können die Konstitutionstypen eruiert werden. Die meisten Menschen neigen nämlich zu einem oder zwei Typen und bilden dadurch mehr oder weniger gravierende Störungen.

  • Sind die 3 Grundkräfte im Gleichgewicht, fühlt sich der Vata-Puls kalt, leicht, trocken, hart, beweglich, klar, grob, dünnflüssig und rau an. Er wird oft mit der Bewegung einer Schlange verglichen.

  • Der ausbalancierte Pitta-Puls ist dagegen eher heiß, penetrant, feucht, dynamisch und gleichmäßig. Als beschreibende Metapher dient das Hüpfen eines Frosches.

  • Die Kapha-Qualitäten eines ausgeglichenen Pulses fühlen sich subtil, träge, gleichmäßig, weich, dickflüssig und dumpf an. Sie ähneln eher den Bewegungen eines dahingleitenden Schwans.

Darüber hinaus achtet der Ayurveda-Diagnostiker auf weitere Impulse wie das der Subdoshas oder andere Qualitäten, die Auskunft über Stoffwechselablagerungen geben. Sie werden außerdem zu Ernährung und Verdauung, Schlafgewohnheiten und Ihrem Lebenskontext befragt, um ein ganzheitliches Bild Ihrer Konstitution zu erstellen.

Daraus ergibt sich die Grundlage für den Behandlungsplan inklusive Ernährungsprogramm sowie komplementärmedizinischen Heilmethoden. Außerdem können wir Ihnen auf dieser Basis zahlreiche Tipps für zu Hause mitgeben, damit Sie auch im Alltag daran arbeiten können, Körper und Geist in Einklang zu bringen.

European Ayurveda Resort Mandira Pulsdiagnose
Verschiedene Ebenen des Pulses: Oberflächen- und Tiefenpuls

Der Puls enthält mehr Informationen über den körperlichen und seelischen Zustand, als man vielleicht denken möchte. Zwischen dem Beginn des Lebens, der durch den tiefen Puls verkörpert wird, und dem aktuellen Zeitpunkt, der vom Oberflächenpuls abgelesen werden kann, hat sich im Körper einiges getan. Bei einer umfassenden und im wahrsten Sinne des Wortes tiefgreifenden Ayurveda-Pulsdiagnose kann der ayurvedische Experte genaue Schlüsse auf die gesamte Historie des Patienten ziehen.

Außerdem kann bei der körperlichen Untersuchung über den Puls beobachtet werden, inwiefern der Heilungsprozess in Gang gekommen ist, selbst wenn sonst noch keine Anzeichen für Heilung seh- oder spürbar geworden sind. Ganz grundsätzlich eignet sich die Pulsdiagnostik für die Früherkennung, auch bei sich gerade erst entwickelnden Störungen. Damit wird es möglich, Krankheiten vorzubeugen, bevor sie sich ausprägen.

Je nach Ebene, auf der eine Störung auftritt, werden 6 Stufen von Störungen unterschieden:

  • 1. Ansammlung: Sanchaya. Hier handelt es sich „nur“ um eine Blockade, aufgrund derer allerdings auch das Subdosha und das dazugehörige Organ leiden.

  • 2. Verstärkung: Prakopa. Durch die Blockade entsteht ein Stau, der das Ungleichgewicht weiter verstärkt.

  • 3. Streuung: Prasara. Das Dosha versucht sich einen Weg um die Blockade herum zu suchen und breitet sich im Körper und in den Subdoshas aus.

  • 4. Lokalisierung: Sthana Samshraya. Beim Herumwandern des Doshas im Körper kann es zu Ablagerungen kommen, die nicht für einen bestimmten Ort im Körper gedacht sind. Sogenannte Prodromi, die ersten Krankheitssymptome, entstehen.

  • 5. Erkennbar werden: Vyakti. In diesem Stadium hat sich die Störung so weit entwickelt, dass die Symptome sichtbar geworden sind.

  • 6. Ausbruch: Bheda. Körper, Geist und Seele geraten endgültig aus dem Gleichgewicht. Eine Krankheit manifestiert sich vollständig.

Damit es gar nicht erst so weit kommt, wird bei der Pulsdiagnose im Tiefenpuls angesetzt, sodass bereits Ansammlungen ausfindig gemacht und während Ihres Aufenthalts bei uns behandelt werden können. So erlangen Sie neue Kraft und Einheit und machen Krankheitsbildern den Garaus – noch bevor diese entstehen.