Lebensenergie Kapha – so wirkt sie auf die Haut

Durch die richtige Ernährung zu ganzheitlicher Gesundheit

Unsere Haut schützt unseren Organismus vor schädlichen Einflüssen der Außenwelt, wie beispielsweise Krankheitserreger oder Sonnenlicht, reguliert unsere Körpertemperatur und verhindert, dass wir austrocknen. Zudem wirkt ein gesundes und schönes Hautbild anziehend auf unsere Mitmenschen, da es ein Zeichen für einen körperlich und seelisch intakten Zustand ist. Um positiv auf die Haut zu wirken, muss man laut der ayurvedischen Gesundheitslehre ganzheitlich ansetzen. Denn der Lebensstil und vor allem die Ernährung spielen eine ganz wesentliche Rolle für die Gesundheit unserer Haut.

Ayurveda Resort Mandira Bad Waltersdorf

Ayurvedische Konstitutionstypen – was bedeutet das?

In der ayurvedischen Tradition unterscheidet man zwischen drei Lebensenergien, den sogenannten Doshas – Vata, Pitta und Kapha. Jeder Mensch hat alle drei Dosha-Typen in sich, jedoch mit unterschiedlicher Ausprägung. Meist dominiert eines der drei Doshas und beeinflusst den Charakter dementsprechend.

Ayurveda Resort Mandira Bad Waltersdorf

Dosha-Typ Kapha –
der besonnene Ruhepol

Kapha wird im Ayurveda mit den Elementen Erde und Wasser assoziiert. Kapha-geprägte Personen zeichnen sich durch Ruhe, Stärke, Stetigkeit und Sicherheit aus. Das Immunsystem ist sehr stabil, was den Kapha-Typ nicht allzu anfällig für Krankheiten macht. Allerdings neigt der Kapha-Typ zu Fettleibigkeit, was unterschiedliche gesundheitliche Probleme mit sich bringen kann. Die Haut ist in den meisten Fällen eher glatt und rein, manchmal aber auch fetthaltig oder ölig, sodass sich Allergien oder Infektionen entwickeln können.

Bei einem Ungleichgewicht der Lebensenergie Kapha wird die Verdauung gehemmt. Zudem entwickeln Kapha-Personen bei Dysbalancen einen Hang zu starker Trägheit, Gier oder auch Neid.

Die richtige Ernährung und Verhaltensweisen für den geduldigen Kapha-Typ

Die Verdauung der Kapha-Person arbeitet in der Regel langsamer, weshalb leichte und anregende Mahlzeiten ideal sind. Scharfe und bittere Lebensmittel wirken erhitzend und fördern den Stoffwechsel. Empfohlen wird, Speisen mit Gewürzen wie Chili, Pfeffer, Kurkuma oder Ingwer zu versehen und mit leichten Beilagen wie Hirse, Gerste oder Blattgemüse zu kombinieren.

Ideal für den Kapha-Typ: nur zwei Mal, allerhöchstens drei Mal am Tag etwas essen, um der Verdauung die Zeit zu geben, die sie benötigt. Menschen mit dem Dosha-Typ Kapha müssen darauf achten, dass ihre geschätzte Ruhe nicht in Trägheit umschlägt. Zum Ausgleich helfen Bewegung und geistige Aktivität.

Ayurveda Resort Mandira Bad Waltersdorf
Ayurveda Resort Mandira Bad Waltersdorf

Die passende Hautpflege
für den Kapha-Typ

Die Kapha-Haut neigt im schlechteren Fall zu öliger Beschaffenheit und starkem Glanz. Durch die übermäßige Talgproduktion kann der Säuremantel der Haut in ein Ungleichgewicht geraten und es bilden sich Mitesser, Pickel oder gar Akne. Neben der richtigen Ernährung kann fettiger Haut auch mit einer täglichen, gründlichen Reinigung vorgebeugt werden, denn so werden überschüssiger Talg und Verschmutzungen entfernt. Zudem ist ein natürliches Hautpeeling empfehlenswert, da es bis in die Poren eindringt – dieses sollte allerdings nicht öfter als ein bis zwei Mal pro Woche angewendet werden.

Dosha-Test

Welcher Dosha-Typ sind Sie?

Machen Sie den Test auf unserer Website und finden Sie es heraus:

Dosha-Test

Ayurvedische Tipps
für bessere Haut:

Ayurveda für die Haut - Ayurveda Resort Mandira Allgemeine Tipps für die Haut
Ayurveda-Haut-Allgemein

Dosha-Typ Pitta
und sein Hautbild:

Ayurveda für die Haut - Ayurveda Resort Mandira Pitta Typ
Ayurveda-Haut-Pitta

Dosha-Typ Vata
und sein Hautbild:

Ayurveda-Haut-Vata